Bewerbung als Landtagskandidat

Bewerbung um die Nominierung zum Landtagskandidaten für den Wahlkreis Augsburg-West, Gersthofen und Neusäß

Mit 23 Jahren bin ich zum ersten Mal Mitglied der Augsburger Grünen geworden, und über neun Jahre bin ich nun mit großem Engagement Kommunalpolitiker und bis heute mit viel Energie dabei. Gleichzeitig wächst in mir der Wunsch nach Veränderung. Politik nimmt heute schon so viel Raum in meinem Leben ein, dass ich zukünftig meine Kräfte stärker bündeln und mich mehr als „nur“ ehrenamtlich für die Grüne Politik einsetzen will. In knapp einem Jahr findet in Bayern eine Landtagswahl statt, die richtungweisend sein wird. Immer stärker werdende rechtspopulistische und rechtsextreme Tendenzen machen mir große Sorgen. Diese negative und gleichzeitig aggressive Stimmung wird zusätzlich unterstützt durch das Erstarken der AfD und eine Rechtsaußen-Politik der CSU. Auch die Flüchtlingsfrage spielt hierbei eine besondere Rolle.

Mein Bayern: gerecht, ökologisch und weltoffen

Ich stelle mir ein Bayern vor, wo geflüchtete Menschen willkommen geheißen und ihnen Bleibe und Sicherheit gewährleistet werden. Wir sollen als solidarische Gemeinschaft von Deutschen und Migrant*innen zusammenwachsen. Dies fängt an mit einer menschenwürdigen Unterbringung. Wir brauchen eine Ausländerbehörde, der das Wohl der Geflüchteten am Herzen liegt und nicht die nächste Fahrt zum Flughafen. Migrant*innen, die in Deutschland bleiben wollen, müssen als Bürgerinnen und Bürger nicht nur toleriert, sondern auch akzeptiert werden. Statt einer unsäglichen Diskussion um die Leitkultur müssen wir die Basis für ein gemeinsames Leben schaffen.

Die aktuelle Weltpolitik macht uns deutlich, dass die Migrationsfrage nicht von heute auf morgen gelöst werden kann. Nur eine langfristige und beständige Regelung kann für die Betroffenen Abhilfe schaffen. Die immer tiefere Aushöhlung des Grundrechts auf Asyl darf nicht stattfinden.

Ich stelle mir ein Bayern vor, das qualitatives Wachstum einem quantitativen Wachstum auf Kosten von Natur und Umwelt vorzieht. Täglich werden etwa 13 Hektar Freiflächen zu Siedlungs-, Gewerbe- und Verkehrsflächen umgewandelt. Das entspricht der Größe von etwa 18 Fußballfeldern. Diese Entwicklung muss so schnell wie möglich gestoppt werden.

Auch stelle ich mir ein Bayern vor, wo Mobilität nicht nur auf der Verbrennung fossiler Brennstoffe basiert. Ein stärkerer öffentlicher Nah- und Fernverkehr, ein höherer Stellenwert des Fahrrads und der Umstieg auf Elektromobilität sind derzeit die besten Alternativen.

Meine Kandidatur

Bei meiner letzten Kandidatur für die Landtagswahlen konnte ich dem Abwärtstrend entgegenwirken und mit einem sehr guten persönlichen Schwaben-Ergebnis von Platz 7 auf Platz 4 vorrücken.

Ich bitte alle, die mich dabei unterstützen wollen, die genannten Ziele zu erreichen, um ihre Stimme. Wenn ich erneut als Direktkandidat für Augsburg-West, Neusäß und Gersthofen nominiert werde, setze ich mich mit meiner gesamten Energie dafür ein, dass wir ein viertes Mandat für Schwaben holen und dieses für Augsburg.

Euer Cemal

Augsburg, 13. Oktober 2017

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld